Pechvogel !

Teil 5

Mir ist was passiert, das darf man eigentlich keinem erzählen, aber euch, will ich es berichten, mein Dosi Horst, hat mir eine kleine Fensterbank gebaut, wie ihr ja wisst, wohnen wir im Dach und ich möchte doch gerne mal auf die andere Seite gucken. Denn da ist ein Garten mit einem wunderschönen Kater, der immer in der Sonne liegt. Die Fensterbank war fertig und ich habe sie gleich ausprobiert, tolle Aussicht sag ich euch, da kann ich stundenlang liegen und dösen.

 


Es war schon spät,(23:30) und ich sah in der Fensterscheibe eine andere Katze genau vor mir. (Mein Spiegelbild) Natürlich habe ich sie angeknurrt und ganz doll gefaucht damit sie verschwindet das tat sie aber nicht, ich saß noch auf dem Schrank, von dem ich immer auf die
Fensterbank springe, mit einem Hechtsprung versuchte ich die freche Katze anzuspringen, die nicht verschwinden wollte. Aber, der Sprung war zu kurz und ich hing mit den Vorderpfoten an der Kante! Konnte mich nicht halten und rutschte ab. Weil die Höhe nur gering ist, von der ich viel, konnte ich mich nicht richtig drehen und kam unsanft auf dem Boden auf .(Bin halt nicht mehr die Jüngste.) Ich war fürchterlich erschrocken. Renate, aber auch die konnte mir nicht helfen, weil sie zu weit weg war. Am nächsten Morgen, hat mir mein Beinchen sehr weh getan, ich habe stark gehumpelt und meine Dosis machten sich große Sorgen um mich. Sind gleich mit mir zur
Tierklinik gefahren, weil sie dachten, dass mein Beinchen gebrochen ist. Weil ich beim TA fürchterliche Angst habe und immer froh bin, wenn ich wieder in meinem Kästchen bin, dachte ich, Horst wollte mich wieder raus holen, als er den Deckel zu machen wollte. Da habe ich gefaucht und nach ihm geschlagen und traf aber „nur“ die Kante vom Kästchen. Also, gebrochen war nichts aber stark verstaucht. Habe eine Spritze bekommen und Tabletten (Homöopathisch), das war am Freitag! Sonntag Morgen, konnte ich nur noch auf drei Beinen laufen, ich habe Renate immer mein Beinchen hin gehalten damit sie sieht, das es kaputt ist. Sie hat mich ganz doll getröstet und konnte sich nicht erklären, wieso es nicht besser wird. Da ist Horst plötzlich eingefallen was beim TA passiert war. Ich hatte mir beim zuschlagen nach Horst, das Pfötchen noch mal verletzt. Ich bin halt ein Pechvogel!!! Aber jetzt bekomme ich eine Leiter! Es ist alles wieder heil.
Für den Notfall gibt es eine Tel. Nr. 0611-502013 Tierklinik-Wiesbaden 


Teil 6

Jagdfieber!


Letztens, habe ich wieder meinen Rundgang im Hof und Garten gemacht. Mein Dosi Horst hat mich gerufen,(„meistens komme ich gleich“) er hat ein paar mal nach mir gerufen, aber ich konnte doch nicht die Maus fallen lassen. Also habe ich sie sah! mitgebracht, der war vielleicht überrascht als er mich mit der Beute im Mäulchen  Voller Stolz habe ich sie gezeigt er hat mir doch wirklich nicht zugetraut, dass ich Mäuse fangen kann! Da habe ich es ihm gezeigt wie das geht! Eigentlich bin ich ja eine Wohnungskatze. Doch seit ich bei meinen „Auserwählten“ wohne, darf ich auch raus! Das finde ich wunderbar! Horst hat in aller Eile den kleinen schwarzen Kasten geholt der immer in Aktion ist, wenn ich was komisches mache das Ergebnis könnt ihr hier sehen!


Zurück  Weiter